Neuer MFE-Kurs nach den Ferien

Die Neunkircher Musikschule bietet spezielle Kurse in Musikalischer Früherziehung unter der Leitung von Frau Anke Eiswirth und Peter Knerner an. Der einstündige Unterricht findet immer freitags um 15:00 Uhr bzw. montags um 16:10 Uhr statt und kostet 27 Euro monatlich. Die MFE richtet sich an Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren und bietet die Möglichkeit auf spielerische Art und Weise die Welt der Musik und des Musizierens kennenzulernen. In einer Gruppe von maximal 12 Kindern, hat jedes Kind die Möglichkeit sich auf seine Art und Weise mit unterschiedlichen Aspekten des Musizierens vertraut zu machen.
Am 07.09.18 startet um 15 Uhr nun eine neue MFE-Gruppe unter der Leitung von Frau Eiswirth. Anmeldungen zum Kurs nehmen wir ab sofort entgegen.
Auch in unserem derzeitigen Musikgartenkurs (freitags von 16:15 Uhr bis 17:00 Uhr) wurden wieder einige Plätze frei. Der Unterricht kostet 22 Euro pro Monat und richtet sich an Eltern, die zusammen mit ihrem zweieinhalb- bis vierjährigen Nachwuchs gemeinsam die Welt des Musizierens entdecken wollen. Hierbei wird, ebenfalls unter der Leitung der zertifizierten Dozentin, Frau Anke Eiswirth, mit einfachen Instrumenten wie Klanghölzern, Rasseln und Glöckchen gemeinsam musiziert und somit die musikalische Veranlagung der Kinder geweckt und gefördert. Miteinander singen, tanzen und Musik hören, gehört ebenfalls zum Unterricht, der von  maximal 12 Eltern-Kind Paaren besucht werden kann.
Der jeweilige Unterricht findet in der speziell hierfür ausgestatteten Aula der Grundschule Steinwald statt.
Interessenten wenden sich bitte direkt an die Neunkircher Musikschule unter 06821 / 202563 oder per E-Mail an petry@nk-kultur.de.

Neunkircher Musikschüler überzeugen bei Jugend musiziert

Immer wieder erzielen Schüler der Neunkircher Musikschule überragende Ergebnisse beim Wettbewerb "Jugend musiziert". Beispielhaft möchten wir hier einige Ergebnisse der letzten Jahre anführen.
Beim Landeswettbewerb 2017 konnte Diana-Maria Schloss aus der Klasse von Marina Danilevskaya bei ihrer Solobewertung Klavier mit 25 Punkten - ebenso wie Tobias Neubert (Querflötenensemble, 23 Punkte) - nicht nur einen ersten Preis erzielen, sondern erhielt zudem den "Sonderpreis des Ministers für Bildung und Kultur" in der Sparte Klavier. Auch David Maier (ebenfalls Klavierschüler von Frau Danilevskaya) konnte einen ersten Preis mit 24 Punkten erzielen. Tobias Neubert aus der Klasse von Claudia Studt-Schu konnte beim Bundeswettbewerb in Paderborn daraufhin mit seinen Triopartnern Eva Gillen (St. Wendel) und Carl-Friedrich Welker (St. Wendel) nicht nur einen tollen 3. Preis mit 20 Punkten erspielen, dem schulübergreifenden Trio von Frau Studt-Schu wurde zudem die besondere Ehre zuteil beim  zu spielen. Im Regionalwettbewerb 2018 erspielte der Schüler von Frau Studt-Schu dann erneut einen 1. Preis mit 23 Punkten. Auch Franziska Pohl begeistere die Jury an der Querflöte (1. Preis, 24 Punkte) und verzauberte die Zuhörer ebenfalls beim Preisträgerkonzert.
Wir danken unseren Dozenten für ihr Engagement und die großartige Vorbereitung und Unterstützung ihrer Schüler. Wir freuen uns schon auf die nächsten Wettbewerbe und Preisträgerkonzerte!

Diana-Maria SchlossQuerflötenschüler Tobias Neubert

Tobias Neubert (Neunkirchen), Eva Gillen (St. Wendel), Dozentin Claudia Studt-Schu und Carl-Friedrich Welker (St. Wendel)Tobias Neubert, Franziska Pohl und Dozentin Claudia Studt-Schu

Neunkircher Musikschüler zeigen ihr Können

 

Am Samstag, den 16.12.2017 gestalteten drei Klassen der Neunkircher Musikschule den Abend bei den traditionellen Adventsmusiken in der gut gefüllten Kirche St. Marien. Die Kooperation zwischen der Pfarrei St. Marien und der Neunkircher Musikschule war in dieser Form erstmalig. Unter der Leitung von Claudia Studt-SchuPeter Knerner und Hans-Dieter Kuhn musizierten dabei Schülerinnen und Schüler aus der Flöten-, Gitarren- und Celloklasse sowie der Frauenchor der Neunkircher Musikschule und überzeugten mit stimmungsvollen Darbietungen. Wer zum Start des neuen Schuljahres ein Instrument erlernen möchte, kann sich gerne bei der Geschäftsstelle der Neunkircher Musikschule unter 06821 / 202563 bzw. petry@nk-kultur.de melden. Egal in welchem Alter, für die Erfüllung des Wunsches, die Welt der Musik zu erkunden, ist es nie zu spät oder zu früh. Die Neunkircher Musikschule bietet sowohl für die jüngsten Schüler (ab 2,5 Jahren), als auch für alle Spätentschlossene, Kurse für jeden Bedarf an. Auch der Frauenchor und die zahlreichen Ensembles freuen sich auf Verstärkung. Weitere Informationen zum Angebot der Neunkircher Musikschule erhalten Sie zudem unter www.nk-musikschule.de.
Weitere Impressionen zum Konzert finden Sie hier.

Ensembles an der Neunkircher Musikschule

Gänzlich neu in unserem Unterrichtsangebot bieten wir seit diesem Schuljahr zwei Instrumentalensembles an der Neunkircher Musikschule an. Für die musikalische Entwicklung eines jeden ist der Einzelunterricht am jeweiligen Instrument unentbehrlich. Die Teilnahme an einem Ensemble stellt darüber hinaus eine solide Grundlage dar, um die Techniken des gemeinsamen Musizierens zu erlernen. Schüler der Neunkircher Musikschule haben deshalb nun die Möglichkeit, zum rabattierten Preis von 13 € (regulär 18 €) am Ensemble unter der Leitung von Peter Knerner (Gitarre, Geige, Cello, Flöte) und dem Saxophonensemble unter der Leitung von Karl-Heinz Zuschlag teilzunehmen.
Der 45-minütige Unterricht findet wöchentlich mittwochs um 18.45 Uhr bzw. freitags um 19 Uhr im Mittelbau (GaK) statt.
Weitere Informationen erhalten Sie unter 06821 / 202563.

Gelungene Zusammenarbeit

Bereits seit 2008 kooperiert die Neunkircher Musikschule mit dem Landkreis Neunkirchen und dem Gymnasium am Krebsberg. Die Schule hat das Fach Musik als Schwerpunktfach ausgewiesen und bietet zugleich optimale Voraussetzungen als Unterrichtsort für Musikschüler jeglichen Alters. Das Erfolgsmodell wird somit im kommenden Jahr bereits sein 10-Jähriges Bestehen feiern. Seit 2015 arbeitet die Neunkircher Musikschule zudem mit der Grundschule Steinwald zusammen. Mit dem Unterrichtsangebot für Kinder jeden Alters möchte man dem gemeinsamen Ziel einer frühzeitigen musikalischen Bildung nachkommen. Die Grundschule Steinwald bietet mit ihrem musisch-kulturellem Profil die optimale Grundlage, um Kinder bereits im Vorschulalter spielerisch an die Welt der Musik heranzuführen. Die Früchte dieser gelungenen Zusammenarbeit stellte nun die Klasse von Herrn Knerner während eines gelungenen Schülerkonzerts vor. Zum neuen Schuljahr werden einige Unterrichtsplätze frei. Derzeit umfasst das Angebot in der Grundschule die Fächer Gitarre, Violoncello, Klavier, Gesang, Blockflöte, Akkordeon, Musikalische Früherziehung und einen Musikgartenkurs für Kinder im Alter von zweieinhalb bis vier Jahren.

Änderung der Öffnungszeiten und Sprechstunden

Das Büro der Neunkircher Musikschule (Marienstraße 2, 66538 Neunkirchen) ist künftig von montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr, darüber hinaus montags, mittwochs und donnerstags auch von 13 bis 15 Uhr für Sie geöffnet. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 06821/202563. Gerne können Sie auch einen Termin außerhalb dieser Zeiten mit uns vereinbaren.

Vor Ort können Sie uns zusätzlich in unseren Sprechstunden am Gymnasium am Krebsberg aufsuchen. Diese finden während der Schulzeit in den geraden Wochen dienstags von 13.30-14.30 Uhr (Geb. 3, M2.2 Vorbereitung Musik) und in den ungeraden Wochen donnerstags von 17.30 -18.30 Uhr (Geb. 3, M 2.2 Ü 1) statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Literaturempfehlung wurde ausgezeichnet

Unser Dozent Ro Gebhardt hat beim AMA-Verlag ein Lehrbuch herausgebracht, in dem er die Geheimnisse der Jazz-Improvisation thematisiert. Hierfür hat er das Spielverhalten großer Jazzinstrumentalisten analysiert und daraus eine eigene Methode entwickelt, die für Musiker sämtlicher Instrumente einfach anzuwenden ist. Das Buch ist sowohl beim Verlag selbst, als auch auf Amazon erhältlich.
Weitere Informationen unter: https://www.ama-verlag.de

 

Update:
Das Lehrbuch wurde mit dem Deutschen Musikeditionspreis 2018 "Best Edition“ prämiert.
Wir gratulieren Ro Gebhardt herzlich zu seiner Auszeichnung.

Freie Unterrichtsplätze

Derzeit sind noch in den Fächern Akkordeon, Violine/Viola, Trompete, Kontrabass, E-Bass, Gitarre, Klavier und Schlagzeug noch Unterrichtsplätze frei.

Nino Deda: Akkordeon
Unterrichtstag: Mittwoch

Heinz Mederer: Violine/Viola
Unterrichtstag: Dienstag

Hartwig Schubert: Violine / Viola
Unterrichtstag: Donnerstag

Toni Schu: Trompete
Unterrichtstag: Mittwoch

Rudolf Schaaf: Kontrabass, E-Bass, Gitarre für Anfänger
Unterrichtstag: Montag und Donnerstag

Andreas Puhl: Klavier
Unterrichtstag: Montag, Dienstag und Freitag

Jürgen Schmidt: Klavier
Unterrichtstag: Freitag

Stephan Brandt: Schlagzeug
Unterrichtstag: Dienstag, Mittwoch und Samstag

Die Kosten für den 45-minütigen Einzelunterricht in der Woche betragen monatlich 85,50 Euro. An der Neunkircher Musikschule angemeldete Geschwister erhalten 15% Ermäßigung.

Interessenten erreichen uns unter 06821 / 202563 oder per Mail über musikschule@nk-kultur.de.

Sängerinnen aufgepasst

Singen macht Freude – gemeinsam Singen macht noch mehr Freude. Die Neunkircher Musikschule möchte möglichst vielen Menschen den Zugang zur Musik ermöglichen. Im neu gegründeten Frauenchor der Neunkircher Musikschule steht insbesondere das gemeinsame Musizieren im Mittelpunkt. Ganz gleich, ob Sie schon Erfahrungen mit dem Singen in einem Chor haben, oder nicht, Sie sind im neuen Chor herzlich willkommen.
Mit einem Programm aus Filmmusik, Musical und Operette möchte Chorleiter Hans-Dieter Kuhn ein neues Verständnis für den Chorgesang wecken.

Die Proben finden dienstags von 19.00 - 20.30 Uhr am Gymnasium am Krebsberg (Musiksaal 3, Gebäude 3) statt. Der monatliche Beitrag liegt für Schülerinnen und Schüler der Neunkircher Musikschule sowie deren Eltern bei 10,00 €. Für externe Teilnehmer belaufen sich die Kosten auf 12,00 €.
Anmelden können Sie sich unter musikschule@nk-kultur.de oder unter der Telefonnummer der Neunkircher Musikschule: 06821 / 202563.
Also, auf zum neuen Chor der Neunkircher Musikschule, wir freuen uns auf Ihre Stimme!

Lions-Hilfe fördert Talent der Neunkircher Musikschule

Zum zweiten Mal wurde der Klavierschülerin Caroline Mastel aus der Klasse von Marina Danilevskaya eine große Ehre zuteil. Sie konnte Herrn Dr. Passek erneut mit ihrem überragenden Talent und ihrem Gefühl für Musik beeindrucken, sodass er dem Lions-Club Homburg-Saar-Pfalz seine Empfehlung für die Förderung von Caroline Mastel ausgesprochen hat. Zusammen mit Herrn Dr. Jürgen Helwig (Sekretär Lions-Club) sowie Herrn Hartmut Selbach (Schatzmeister Lions-Club) hat er am letzten Donnerstag, den 26.01.17, während Carolines Unterrichtsstunde den Scheck der Lions-Hilfe in Höhe von 500€ überreicht. Zum Dank gab Caroline mehrere Stücke zum Besten und konnte die Herren davon überzeugen, dass die Förderung eine gute Entscheidung war. Bei einem anschließenden Gespräch legten sie Caroline nahe, dem Klavierspielen treu zu bleiben und später eine musikalische Laufbahn einzuschlagen. Auch die Neunkircher Musikschule freut sich über dieses Engagement und dankt dem Lions-Club sowie Herrn Dr. Passek für diese großzügige Talentförderung.